Navigation

Tactical Gear

TACTICAL gear 3/2016: Ausstattungswunder Tasmanian Tiger Tac Case

Tasmanian Tiger hat dem Modell Tac Case bewusst eine zivile Optik verordnet. Die in Zusammenarbeit mit Tacwrk entwickelte Sonderfarbe „Carbon Grey“ strahlt eine geradezu urbane Eleganz aus. Im Inneren wartet der Messenger Bag jedoch mit zahlreichen nützlichen Features für den taktischen Einsatz auf.

Gleich unter dem Deckel befindet sich eine Fronttasche mit einem MOLLE-Feld, an dem zusätzliche Ausrüstungsgegenstände befestigt werden können. Die Fronttasche selbst ist mit einem Reißverschluss versehen und bietet mehrere Innenfächer verschiedener Größe sowie vier elastische Schlaufen und einen kleinen Kunststoffkarabiner, der als Schlüsselhalter gedacht ist. Hinter der Fronttasche liegt ein weiteres Reißverschlussfach.

Das Hauptfach verfügt über ein gepolstertes und mit Klettasche gesichertes Notebook-Fach (bis 15,4 Zoll), außerdem enthält es eine herausnehmbare Organizer-Tasche, die wiederum mit mehreren Einzelfächern und einem Klarsichtfeld für die Aufnahme einer Visitenkarte ausgestattet ist. Nutzt man diese Extratasche nicht, lässt sich das MOLLE-Klettfeld im Inneren des Hauptfachs für die Befestigung von Holster und Magazintaschen verwenden. Besonders hervorzuheben ist, dass nicht nur das Notebook-Fach, sondern die komplette Tasche rundum gepolstert ist, so dass auch weitere Geräte wie Smartphone oder Tablet sicher transportiert werden können.

Und als ob die Tasche nicht schon genug Unterteilungen hätte, findet sich auf der Rückseite noch ein Reißverschlussfach. Hier jedoch hätte Tasmanian Tiger mit einer Trolley-Schlaufe der exzellenten Ausstattung das i-Tüpfelchen aufsetzen können. Der Messenger-Bag kann als Schulter- oder Umhängetasche verwendet werden. Das gummierte Schulterpolster und der rutschfeste Handgriff sorgen für bequeme Trageeigenschaften. Auf einen zusätzlichen Stabilisierungsgurt hat der Hersteller verzichtet. Beim Regentest schnitt die Tasche sehr gut ab.

FAZIT: Die durchdachte Struktur erlaubt vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Dank der zurückhaltenden Anmutung fällt die Tasche kaum auf und ist damit sowohl für Sicherheitskräfte als auch für Zivilisten eine interessante Wahl.


PUNKTEWERTUNG

Stauraum: 5
Organisationsfächer: 5
Verarbeitungsqualität: 5
Tragekomfort: 4
Erweiterbarkeit: 3
Regentauglichkeit: 4
Preis/Leistung: 4
Gesamt: 30


 

So hat TACTICAL gear getestet:

Um Belastbarkeit und Tragekomfort zu testen, haben wir jeden Messenger-Bag mit rund sechs Kilogramm beladen und eine kleine Tour gemacht. Bei der Verarbeitungsqualität haben wir vor allem die Nähte geprüft. Bei den Organisationsfächern wurden die Anzahl, Aufteilung und Erreichbarkeit bewertet. Das Fassungsvermögen haben wir nur hinsichtlich des Volumens des Hauptfachs beurteilt. Für die Erweiterbarkeit der Taschen gingen die äußeren Befestigungsoptionen in die Wertung mit ein. Den Regentest haben wir unter der Dusche simuliert: Jede Tasche wurde im Inneren mit Küchenkrepp bestückt und fünf Minuten lang mit Wasser berieselt. Danach haben wir die Taschen auf Feuchtigkeit direkt unter dem Deckel, im Haupt- und Notebook-Fach sowie in den von außen zugänglichen Reißverschlussfächern untersucht.

TESTKOMMENTAR:
(…) Wer einen ab Werk umfangreich ausgestatteten Messenger-Bag sucht, ist mit Tasmanian Tiger (…) bestens bedient. (…)

 

Der Test erschien im Original in TACTICAL gear (Heft Nr. 3/2016) auf den Seiten 39 und 40. Veröffentlichung mit freundlicher Genehmigung der Wieland Verlag GmbH.

Weiterlesen
Tasmanian-Tiger-Bug-Out-Pack-Testbericht

TT Bug Out Pack – “top-verarbeitetes High-End-Produkt”

Testbericht in der aktuellen Ausgabe des Magazins Tactical Gear

Das Ausrüstungsmagazin Tactical Gear nimmt in seiner aktuellen Ausgabe 3/2015 den TT Bug Out Pack von Tasmanian Tiger ins Visier und stellt dem universell einsetzbaren 40-Liter-Rucksack eine erstklassige Bewertung aus. Besonders gelobt wird das belüftete X Vent Zero Plus-Tragesystem, das einen „vorbildlichen Tragekomfort“ mit einem „sehr guten Feuchtigkeitstransport am Rücken“ verbindet. Darüber hinaus überzeugen die robuste Verarbeitung, das große Platzangebot, die umfangreichen Verstaumöglichkeiten im Innern und die Vielzahl der angebrachten Molle-Schlaufen auf der Front und an den Seiten.

Den kompletten Testbericht können Sie in der aktuellen Ausgabe von Tactical Gear nachlesen.

Weiterlesen
Tasmanian-Tiger-Raid-Pack-MKII-aktuelles_800x400px

Testsieger Tactical Gear 1/2015: Tasmanian Tiger Raid Pack MK II

Drei Tage in der freien Natur, abgeschnitten von der Zivilisation, ohne zu wissen wie es weitergeht – für dieses Szenario braucht man ein Notfallgepäck, in dem sich alles verstauen lässt, was man Draußen zum Überleben benötigt. Ein Bug-Out-Bag (BOB) ist der richtige Begleiter für alle Fälle.

Das Magazin „Tactical Gear“ hat in der Ausgabe 1/2015 Rucksäcke verschiedener Hersteller auf genau diesen Einsatzzweck getestet.

Ausgangssituation für den Test war eine simulierte dreitägige Flucht, auf der man sich so lange im Wald versteckt, bis sich die Lage entspannt haben könnte.

Der Raid Pack MK II ging als besonders „ausgeklügeltes“ Modell als Testsieger hervor. Das Fazit der Tester: „… Das Tragesystem ist steif und doch gut gepolstert. Es machte alle Anforderungen ohne Tadel mit. Nur bei schnellen Bewegungen entwickelte der Rucksack eine leichte Eigendynamik. … So hatte man zu keinem Zeitpunkt Mühe, die Dynamik auszugleichen – auch Abseilen und Klettern klappten sehr gut. … Mit dem sehr günstigen Preis im Gepäck holt sich der Rucksack den verdienten Testsieg. …“

Weiterlesen